Sep 132012
 

Als mir eine Freundin von Ihren tollen neuen PVC-Planken berichtet hat, habe ich mich natürlich zunächst mal gefragt, was das überhaupt für ein Material ist.

Jeder hat sicherlich noch von früher diese fiesen PVC-Fliesen und -Auslegeware in Küchen im Kopf, die so gar nicht nach Holz aussahen und einfach nur billig und unangenehm wirkten.

Also habe ich mich erst mal bei Wikipedia schlau gemacht:

Polyvinylchlorid ist ein amorpher thermoplastischer Kunststoff. PVC (Kurzzeichen) ist hart und spröde und wird erst durch Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren weich, formbar und für technische Anwendungen geeignet. Bekannt ist PVC durch seine Verwendung in Fußbodenbelägen, zu Fensterprofilen, Rohren, für Kabelisolierungen und -ummantelungen und für Schallplatten, die in der englischen Sprache „Vinyls“ genannt werden. (*)

Na denn, dass hilft mir als Nicht-Chemiker natürlich nicht wirklich weiter. Also noch mal weiter gegoogelt und hier meine Zusammenfassung der Ergebnisse:

WERBUNG

  • PVC ist ein Kunststoff-Produkt, das zu 40% auf Erdöl basiert, hinzukommen je nach Bedarf Weichmacher, Farbpigmente und Füllstoffe.
  • Es gibt homogene Varianten und heterogene Varianten. Homogen heißt, dass alle Schichten aus dem gleichen Material sind, heterogene Produkte bestehen aus Schichten unterschiedlichen Materials.

Aber was bringt mir das jetzt bei der Frage, ob PVC der für mich geeignete Bodenbelag ist? Mal sehen, was ich da noch so finde:

  • PVC ist extrem langlebig und widerstandsfähig. Es ist unempfindlich gegen Wind und Wetter, Feuchtigkeit, UV-Einstrahlung und Chemikalien. PVC Böden können leicht eine Lebensdauer von 15 Jahren und mehr haben.
  • PVC Planken als Bodenbelag sind durch ihre glatte, porenfreie Oberfläche sehr hygienisch und leicht zu reinigen. Daher kann man sie auch in Arztpraxen, Krankenhäusern oder Kindergärten einsetzen.
  • Man kann PVC-Altbelägen  durch Recycling weiter verwenden. Das gewonnene Recycling-Pulver wird dann meist als Rohstoff für die Unterschicht heterogener Beläge eingesetzt. Aktuell werden rund 70% von PVC Baumaterialien recycelt, Tendenz steigend.

Das klingt doch alles sehr überzeugend, daher habe ich weiter recherchiert um heraus zu finden, ob PVC Planken für mich die richtige Alternative sind. Wichtig ist ja z.B. auch, ob sich die PVC Planken leicht selbst verlegen lassen und was für einen Untergrund sie benötigen…

WERBUNG

Hier geht’s zurück zur Übersicht: PVC Planken Tipps

(*) Quellenangabe: Seite „Polyvinylchlorid“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. September 2012, 00:33 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Polyvinylchlorid&oldid=107590054 (Abgerufen: 13. September 2012, 16:54 UTC)